Wie man einen Antrag stellt: die Rolle der verschiedenen Akteure im REVIS-System

Im REVIS-System gibt es drei Akteure:

  • den Nationalen Solidaritätsfonds (Fonds national de solidarité − FNS), der für die Verwaltung des REVIS (Anträge, Entscheidungen, Auszahlungen usw.) zuständig ist;
  • das Nationale Amt für soziale Eingliederung (Office national d’inclusion sociale - ONIS), das für die intensive Betreuung von Beziehern und die Organisation der Stabilisierungs- und/oder Aktivierungsmaßnahmen zuständig ist;
  • die Arbeitsagentur (Agence pour le développement de l'emploi - ADEM), die für die regelmäßige Betreuung von Beziehern und die Organisation der beschäftigungsfördernden Maßnahmen zuständig ist.

Ablauf des REVIS-Verfahrens:

Der Antrag auf Bewilligung des REVIS ist an den FNS zu richten. Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik "Revis beantragen".

Für jeden, der das Einkommen zur sozialen Eingliederung (REVIS) beantragt, und unter 65 Jahre alt und erwerbsfähig ist, erfolgt ein „Profiling“ durch die ADEM. Durch dieses, auf der Grundlage eines Fragebogens, stattfindende Gespräch kann die ADEM bestimmen, inwiefern der Antragsteller fähig ist, sich in den regulären Arbeitsmarkt einzugliedern, und ihn entweder im Hinblick auf eine intensive Betreuung an das ONIS oder im Hinblick auf eine regelmäßige Betreuung an die ADEM vermitteln.

Es gibt demnach zwei Möglichkeiten:

  1. Der Antragsteller wird für fähig befunden, sich in den Arbeitsmarkt einzugliedern, und wird sofort bei der ADEM gemeldet und als Arbeitsuchender betreut. Um das REVIS weiterhin zu beziehen, muss er bei der Arbeitsagentur gemeldet bleiben und aktiv einen Arbeitsplatz suchen.            
  2. Der Antragsteller hat spezifische Bedürfnisse hinsichtlich der sozialen und beruflichen Aktivierung und wird, auf der Grundlage einer begründeten Stellungnahme der ADEM, an das ONIS vermittelt, und zwar im Hinblick auf eine intensive Betreuung nach Erlangung des REVIS.

Die Vermittlung an die ADEM oder den ONIS stellt keine endgültige Entscheidung dar und kann abhängig davon, wie die betreffende Person sich entwickelt, noch einmal überprüft werden.

Grafik zur Erläuterung der Prozedur zur Beantragung des REVIS. Die textuelle Erklärung folgt.

Zum letzten Mal aktualisiert am